Kreativität durch Kompetenzorientierung? Perspektiven einer personenzentrierten Medienpädagogik

Mai 5, 2011

„Bildung braucht Persönlichkeit“ – so lautet nicht von Ungefähr der Titel des neuen Buches von Gerhard Roth, der eine Bilanz der Hirnforschung zieht und zeigen möchte „Wie Lernen gelingt“. Er bestätigt damit unser Konzept der „Positiven Pädagogik“ (Burow 2011 – Beltz-Verlag und den Ansatz einer personenzentrierten Medienpädagogik. In unserem Workshop möchten wir anknüpfend an eine Einführung ins Thema gemeinsam herausarbeiten, wie der mediengerechte Lernort der Zukunft aussieht, welche Anforderungen sich für Medienpädagogen ergeben und wie eine zeitgemäße Didaktik aussehen könnte.

Einen umfassenden Einblick in die Veranstaltung des AfL(Projekt Mefobian) findet man hier.

Moderation: J. E. von Specht & J. Eisenträger